Reisen
Kommentare 2

Backpackerin ohne Rucksack

Busbahnhof

Seit zwei Tagen bin ich eine Backpackerin. Meine Reiserei hat ihren geschäftlichen Hintergrund abgelegt, ich bin nicht auf Familien- oder Freundesbesuch, ich absolviere keine Studienreise und habe mich nicht der Erholung verschrieben. Wo ich mich bewege, treffe ich auf Backpacker, daher vermute ich, dass ich seit vorgestern dieser Spezies angehöre. Backpacker sind Reisende mit viel Zeit und relativ wenig Plänen, manche sind monatelang unterwegs und Wegentscheidungen werden oft unterwegs im Austausch mit anderen Backpackern getroffen. Ich bin also nicht die einzige, die vor der Fülle der Möglichkeiten Respekt hat. Trotz dieses Schwebezustandes schält sich die Reiseroute peu a peu wie eine Zwiebel aus ihren Schalen. Heute Morgen um 6 Uhr wusste ich noch nicht, ob ich im Canyon de Somoto bleiben oder nach Matagalpa weiterreisen sollte, um die dortigen Kaffeeplantagen zu besichtigen. Ich verpasste die Expressverbindung, nahm den Chicken Bus nach Estelí, stellte mich am Busbahnhof in die Schlange zum Minibus nach León, der sich so verspätete, dass ich die Lust verlor und zu meinem Koffer heimkehrte, der in der Casa Hotel Elena in Esteli auf mich wartete. Ein Koffer widerspricht dieser Art zu Reisen diametral, selbst wenn es mein heiß geliebter Rimowa ist. Für Entdeckerseelen ist leichtes Gepäck ist angesagt! So hatte ich mein Lieblingsgepäckstück in Estelí geparkt und den Weg mit Handtasche und einem in der Türkei erstandenen Fake-Shopper von Michael Kors fortgesetzt. Inhalt: 1 Kleid, 2 Schals, eine Short, 1 T-Shirt und 1 Jacke im Täschchen, dazu Laptop und Smartphone. Backpacking sieht anders aus, fühlt sich aber genauso an.

2 Kommentare

  1. Susanne sagt

    Liebe Annette,
    viel Glück für die kommenden Schritte auf deiner Entdeckungsreise! Ich wünsche dir wundervolle Begegnungen und ein gesundes Bauchgefühl. Deine Berichte werden voller Spannung erwartet, also halte uns bitte auf dem Laufenden.
    xx Susanne

    • Annette sagt

      Liebe Susanne,
      danke für deine Mail! Ich bin eingetaucht ins echte Reisegefühl. Zweckfrei. Navigiert von der Kraft des Moments…
      Alles Liebe aus León, Nicaragua…
      Annette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.