Fünf Männer für mich – Die Show

Die Lady genießt – und schweigt NICHT! Ein Abend mit Annette Meisl

„Fünf Männer für mich“ – Nach der bereits erfolgreichen Erstinszenierung hat Annette Meisl ihren Bestseller in Zusammenarbeit mit dem Regisseur Joseph Vicaire erneut auf die Bühne gebracht! Ihr Auftritt in dem Kölner Arkadas Theater ist ein einziger Flirt mit dem Publikum, lässt den Blutdruck steigen und den Atem schneller gehen. Dabei zieht die charmante Künstlerin alle Register vom blitzenden Blick bis zu gefühlvoll vorgetragenen Chansons, von der Erotik der Zigarre bis zur Lesung besonders frivoler Stellen aus ihrem Erfolgsbuch, abgerundet mit kleinen Filmen (von Mike Weber) und originellen Bühneneffekten. Kongenial unterstützt und begleitet von ihrer Pianistin Nathalie Haitink am großen Flügel, zaubert Annette Meisl ein Flair der 20er Jahre auf die Bühne und ist doch ganz im hier und jetzt ihrer polyamoren Liebesgeschichten. Sie mischt eigene Songs und Gedichte mit Chanson Klassikern wie „Kann denn Liebe Sünde sein“, denen sie neues Leben einhaucht: Denn Annette Meisl, Künstlerin, Autorin, Inhaberin einer Zigarrenmanufaktur und Liebescoach, ist ein Gesamtkunstwerk. Künstlerischer Ausdruck und persönliche Authentizität sind bei Annette Meisl untrennbar verbunden, denn jede Note und jedes Wort, die auf der Bühne erklingen, sind gelebtes Leben. Wunderbar! (Antonia Langsdorf, Fernseh-Astrologin und Autorin, März 2015)

Premierenkritik 10.04.2014 (Simone Blaschke und Stephanie Jana)

Premierenfotos

Premiere Scandura Premiere ScanduraPremiere Scandura 

(Fotos: © Dario Scandura)