OnStage

Melancholische Lieder von der Liebe

Melancholische Lieder von der Liebe

Kölner Stadt-Anzeiger, Uli Kreikebaum, 10.12.2019

„Carmen 5.0“ – Debüt-CD mit Chansons von Annette Meisl

Sie will groß sein, will siegen, nie lügen, für sie soll es rote Rosen regnen: Wenn man Annette Meisls CD „Carmen 5.0“ hört, drängt sich ein Vergleich mit Hildegard Knef auf. Meisls Stimme ist heller und – obwohl ihr eine Zigarrenmanufaktur gehört – nicht gar so gezeichnet von Rauch und Alkohol, die Texte aber sind ähnlich melancholisch und tiefgründig. Wie die Knef erzählt Meisl Geschichten von  der Sehnsucht. Vor sieben Jahren landete die Ehrenfelderin mit ihrem Buch „Das Sexperiment – mein Leben mit fünf Männern“ einen Überraschungserfolg – ihre traurigen und lustigen, grotesken und sehr normalen Erfahrungen mit Männern nimmt sie in ihre Texte auf. Die meisten Chansons, die Jazz-, Tango-, Pop- und Bossa-Nova-Elemente aufnehmen,  singt sie auf Deutsch, zwischendurch wechselt die Weltenbummlerin, die lange in Spanien gelebt hat, ins Spanische und Französische.

 Dass die emotionale Reise durch ihr Leben, die sie jüngst in Köln und Kolumbien als Musik-Kabarett auf die Bühne gebracht hat, musikalisch gelingt, liegt auch an Produzent Geo Schaller, der zahlreiche Instrumente eingespielt hat, sowie Gitarrist Rudi Rumstajn und Kontrabassist Constantin Herzog. Erhältlich ist die CD in Meisls Zigarrensalon La Galana, Venloer Straße 213, im Onlineshop ihrer Manufaktur und bald auch im großen Versandhandel. (uk)

Melancholische Lieder von der Liebe
Melancholische Lieder von der Liebe – Annette Meisl Debüt CD